Wiki

Vorschläge für die Organisation / Fachleitung Wintersport

1. Vorschlag von Ralf Simon (15.5.)

Mein Vorschlag wäre,
  • dass Christian Simon den Bergsportbereich übernimmt, da er in allen drei Bereichen aktiv ist (Bergwandern/Trekking, Klettern und Skitour) und
  • ich den Bereich Wintersport, wobei ich zurzeit den AKV in der Verantwortung von Achim Koch lassen würde.

Nach dessen Ausscheiden in zwei Jahren würde ich dann den Gesamtbereich koordinieren und verantworten wollen.
Diese Aufteilung entspricht der Aufteilung der beiden Verbände Deutscher Alpenverein und Deutscher Skiverband.

2. Vorschlag von Achim Koch (16.5.)

Ich denke dass, da die methodischen Ansätze der Kollegen sehr unterschiedlich sind, es keine personelle Zuordnung geben sollte. Ich halte die Methodenvielfalt der verschiedenen Kollegen für sehr wichtig, deshalb sollten diese Eigenheiten bewahrt werden, das macht die Freiheit und Vielfalt der Lehre aus.

Ich fürchte, dass diese verloren gehen könnte. Die entsprechenden Kollegen sollten sich zusammenraufen und unabhängig von allen persönlichen Animositäten die Sache in den Vordergrund stellen. Bei Kenntnis der persönlichen Eigenheiten nicht sehr einfach. Jede Zuordnung zu einer bestimmte Person würde sicherlich problematischer sein und die nicht zuständigen Personen zum Rückzug bewegen.

Ich bin nicht mehr lange im Dienst und habe sicherlich kein Interesse mir noch Stress einzuhandeln. Der Studentischen Ausbildung würde eine ganz wesentlich Faclette fehlen, sollte ich mich auch zurückziehen. Ich habe kein Interesse an machtpolitischen Spielchen.

Was wir organisatorisch verändern sollte ist die Abstimmung der Termine. Alle angebotenen Kurse sollten Wochenkurse sein, das aufgeblähte Angebot des Grundkurses müsste reduziert werden, klappt ja in anderen Exkursionen auch. Damit könnten die terminlichen Überschneidungen vermieden werden. Der Grundkurs sollte vor dem Aufbaukurs liegen, dann können die Studierenden in einem Semester beide Veranstaltungen belegen.

Ich hoffe, dass meine Begeisterung und meine Kompetenz an der Lehre im Bereich Wintersport, auch noch die beiden letzten Jahre den Studierenden erhalten bleibt.

3. Vorschlag von Christian Simon (13.5.)

Ich habe in den letzten Tagen alle möglichen Lösungsvarianten gedanklich durchgespielt. Egal, ob man die Fachleitung rotieren lässt oder Veranstaltungen trennt, ich sehe nach wie vor ein erhebliches Dauerkonfliktpotential. Daher ist für mich lediglich eine Lösungsvariante akzeptabel:

Ich ziehe mich aus der Wintersportausbildung (GK Wintersport, AKV Wintersport) zurück und beschränke mich in Zukunft auf Kurse im Bereich Skibergsteigen (AKV Skitour). Dabei würde ich vorschlagen, Skibergsteigen aus dem Fachgebiet Wintersportarten rauszunehmen und in das Fachgebiet Bergsport (GK Bergwandern) einzuordnen. Ich würde dann die Curricula des AKV Skibergsteigens so modifizieren, dass nicht mehr der GK Wintersport als Zulassungsvoraussetzung besteht.

Ausbildungsbereich Wintersport.docx (90.2 KB) Andre Seyfarth, 05/22/2014 02:22 AM